Video über das Schleifen, Verkitten & Lackieren eines Parkettbodens

In einer Schule im Großraum Stuttgart konnten wir den Parkettboden zweier baugleicher Schulräume abschleifen. Dabei konnten wir den gesamten Prozess vom Schleifen über die einzelnen Teilschritte bis hin zum Versiegeln filmen. Einen groben Überblick der einzelnen Arbeitsschritte lässt sich generell wie folgt festhalten:

  1. Grobschliff mit Körnung 36 auf der Fläche & am Rand
  2. Fläche absaugen & Fugen kitten
  3. Mittlere Schliff mit Körnung 60 auf der Fläche & am Rand
  4. Absaugen ggfs. zweites Mal Fugen verkitten
  5. Feinschliff mit Bandschleifmaschine Körnung 100
  6. Absaugen der Fläche
  7. Feinschliff mit Tellerschleifmaschine Körnung 100 & am Rand mit der Exzenterschleifmaschine Körnung 100
  8. Absaugen und grundieren
  9. Mit 2-Komponenten Lack versiegeln (Trockung Dauer über Nacht)
  10. Zwischenschliff mit Tellerschleifmaschine & Exzenterschleifmaschine Körnung 120
  11. Absaugen und Schlusslack (2K) auftragen

 

Warum verwendeten wir einen 2-Komponenten Lack?
Besonders in Klassenzimmer von Schulen werden die Fussböden stärker als im privaten Bereich beansprucht. Eine Sanierung des Bodens in Form des oben dargestellten Prozesses erfordert daher ein besondere Form der Versiegelung. Daher mischen wir den Lack mit Härter. Bei Fussböden, die stark belaufen werden, empfiehlt sich der 2K Lack. Dieser schützt den Boden für mehrere Jahre. Im privaten Bereich verwenden wir generell ein 1-Komponenten Lack, der etwas preiswerter aber dennoch strapzierfähig ist. Auf Wunsch können wir für die Fussböden unserer Privatkunden auch einen 2K Lack anwenden.